Menu

Panels Photovoltaische Solarenergie

Installation solarthermischer

Solarkraftwerk
Thermo

Wie ist die Sonne? Struktur und Herkunft

Wie ist die Sonne? Struktur und Herkunft

Die Sonne ist ein Stern, um den sich die Erde dreht. Es besteht hauptsächlich aus den chemischen Elementen Wasserstoff und Helium.

Es hat einen ungefähren Durchmesser von 1.400.000 km und eine Masse von 1,99 × 1033 g. Im Inneren könnten 1,3 Millionen Erdplaneten platziert werden.

Die Sonne dreht sich um sich selbst. Da es sich jedoch um eine große Masse von Gasen handelt, drehen sich die verschiedenen Regionen nicht solidarisch, sondern je nach Breitengrad mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

Die Sonne und damit das gesamte Sonnensystem bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von etwa 19 km / s auf einen Punkt im Himmel zu, der sich im Sternbild Herkules befindet.

Was für ein Stern ist die Sonne?

Unsere Sonne ist ein gelber Zwerg, ein mittelgroßer Stern. Diese Art von Stern hat eine durchschnittliche Oberflächentemperatur von etwa 6.000 Grad Celsius und seine Helligkeit ist hellgelb, fast weiß.

Wissenschaftler glauben, dass die Sonne mitten in ihrem Leben ist. Wenn es alt wird, wird es ein roter Riese und später ein weißer Zwerg.

Unser Stern ist schätzungsweise heller als 85% der Milliarden Sterne in der Milchstraße. Die meisten sind rote Zwerge.

Funktionen und Daten

Durchschnittliche Entfernung von der Erde

149,597,870,700 m

Durchmesser

1.391.016 km

Oberfläche

6.0877 x 10 12 km 2

Volumen

1.4123 x 10 18 km 3

Zeit

1,9891 × 10 30 kg

Dichte

1411 kg / m 3


Solarstruktur

Die Sonne besteht aus:

  1. Solarkern.
  2. Strahlungszone.
  3. Konvektionszone.
  4. Die Photosphäre. Innere Schicht.
  5. Die Chromosphäre. Zwischenschicht.
  6. Die Krone. Äußere Schicht.

Sonne

Die einzigen, die direkt beobachtet werden können, sind die äußeren, die als Photosphäre, Chromosphäre und Korona bezeichnet werden. Diese drei Schichten bilden die Sonnenatmosphäre. 

Der Übergang von den Eigenschaften einer Schicht zu denen der nächsten erfolgt schrittweise.

Solarkern, der Ursprung der Energie

Der Sonnenkern ist die Quelle der Sonnenenergie. Im Kern erreicht es die höchste Temperatur (ca. 15 Millionen Grad). Es besteht aus Gas, das als Plasma erscheint.

Im Inneren treten Kernfusionsreaktionen auf. Diese Kernreaktionen sind für die Erzeugung von Sonnenenergie verantwortlich. Der Rest des Sterns wird durch Wärmeübertragung vom Kern erwärmt.

Jede Sekunde wandelt der Kern ungefähr 600 Millionen Tonnen Wasserstoff in Helium um. Diese Kernreaktion setzt eine große Menge Energie frei. 3,86 × 10 26 J / s.

La densidad del núcleo es cercana a los 150,000 kg / m3 (150 veces más denso que el agua líquida).

Zona radiante

En la zona exterior al núcleo el transporte de la energía generada en el interior se produce por radiación hasta el límite exterior de la zona radiactiva. Esta zona está compuesta de plasma, es decir, grandes cantidades de hidrógeno y helio ionizado.

La temperatura del Sol decrece de dentro a fuera. Por ello, es más fácil que un fotón se mueva hacia el exterior que al revés. Un fotón puede tardar un millón de años en alcanzar la superficie y manifestarse como luz visible.

Zona convectiva

Situada por encima de la zona radiante. Los gases solares dejan de estar ionizados y los fotones son absorbidos con facilidad. Consecuentemente, los fotones ya no se transportan por radiación.

El transporte de energía se realiza por convección. El calor se transporta de manera no homogénea y turbulenta por el propio fluido.

Se forman secciones convectivas turbulentas, en las que las parcelas de gas caliente y ligero suben hasta la fotosfera. En la fotosfera la atmósfera solar se vuelve transparente a la radiación y el gas caliente cede su energía en forma de luz visible.

Fotosfera, la capa más interna

La fotosfera es la capa más interna y es la responsable de la casi totalidad de la luz visible que la estrella emite hacia el espacio.

La anchura de la fotosfera es aproximada es de 400 km, y la temperatura varía entre 7.500 kelvin y 4.700 kelvin, a las zonas más alejadas del núcleo.

Cromosfera, capa intermedia

Se cree que la cromosfera tiene una anchura de 2.000 a 3.000 km. La densidad de la cromosfera disminuye desde las regiones más internas hacia las más externas, pero la temperatura aumenta, al mismo tiempo, desde 4.500 hasta 100.000 grados Celsius.

Corona, capa externa

Su anchura es de unos cuantos millones de kilómetros. La luminosidad total equivale tan sólo a la mitad de la luminosidad de la luna llena.

La densidad de materia en la base de la corona es de 109 átomos / cm2. Este valor que equivale a 10-10 veces la densidad de la atmósfera terrestre al nivel del mar.

La temperatura de la corona oscila generalmente alrededor de un millón de kelvins.

¿Qué son las manchas solares?

Las manchas solares son manchas relativamente oscuras en la superficie solar. Están asociadas con puntos relativamente más fríos en el sol. Este enfriamiento relativo causado por fuertes campos magnéticos dificulta la convección del plasma.

El suministro de calor desde el núcleo se reduce temporalmente. Las manchas solares desaparecen con el tiempo.

El número de manchas solares es una medida de la actividad del Sol. Un sol activo produce explosiones cortas de energía que liberan partículas cargadas.

¿Qué son las erupciones solares?

Una llamarada solar es básicamente una explosión gigante en la superficie del Sol. Ocurre cuando las líneas de campo magnético de las manchas solares se enredan y erupcionan.

Das Material erwärmt sich in nur wenigen Minuten auf viele Millionen Grad Celsius. Strahlung wird durch praktisch das gesamte elektromagnetische Spektrum emittiert.

Sonneneruptionen treten häufig auf, wenn die Sonne in den Jahren um das Sonnenmaximum aktiv ist. Einige Sonneneruptionen können riesige Wolken aus Sonnenplasma in den Weltraum schleudern. Diese Eruptionen werden als koronale Massenauswürfe bezeichnet.

Zusammenfassung

Die Sonne ist die Hauptenergiequelle für unser Sonnensystem.

Der wichtigste Teil ist der Kern. Kernfusionsreaktionen werden im Kern erzeugt und setzen eine große Menge Energie frei.

Die wichtigsten Schichten sind:

  • Die Photosphäre. Innere Schicht.
  • Die Chromosphäre. Zwischenschicht.
  • Die Krone. Äußere Schicht.
Autor:

Erscheinungsdatum: 9. November 2016
Geändert am: 14. Mai 2020